Sie sind hier: Start » FAQ » FAQ_Motoryacht



Wie bereite ich meine Motoryacht für den Transport vor?



Das Boot sollte grundsätzlich in seeklarem Zustand sein. In Abhängigkeit von der Gesamthöhe müssen überhohe Teile wie Antennen, Geräteträger, Flaggenmast etc. demontiert und separat verstaut werden. Im Einzelfall kann es darüber hinaus notwendig sein, auch Propeller und/oder Ruder abzubauen.

Unter Deck müssen alle losen Teile seefest verstaut werden. An Deck müssen vor allem Decks­aufbauten und Staukisten­deckel auf ihre Wind­festigkeit kontrolliert werden. Bereits bei einem angenommenen Gegenwind von 4 Beaufort wirken bei Autobahn­fahrt 11 Beaufort auf die Decks­aufbauten ein. Aus diesem Grund müssen Cockpit­persenninge, Relings­kleider und andere wind­empfindliche Teile grundsätzlich abgebaut werden. Klappen aus Plexiglas (z. B. Abdeckung der Motorinstrumente oder für Seekarten) müssen mit Klebeband gesichert werden. Die meisten Motoryachten werden mit dem Heck voraus verladen. Somit weht der Fahrtwind in der Regel von achtern.

Besteht Frostgefahr, sind Wassertanks zu leeren und Motoren und andere wasser­führende Anlagen gegen Frost zu schützen. Auch sonst empfiehlt es sich, Wassertanks zu leeren, um die Belastung für das Boot zu reduzieren. Wird der Anker am Bugbeschlag gefahren, muss er zusätzlich zu einer mechanischen Sicherung mit einer Leine festgebunden werden.
Princess 42
Diese Princess 42 wurde professionell für den Yachttransport vorbereitet. Überhohe Teile auf der Flybridge (Geräteträger, Windschutzscheibe, Steuerrad) sind demontiert. Ebenso wurden die Propeller und die Ruder abgebaut.

Kabinendach
Der Eigner dieser Motoryacht hat vorbildliche Vorbereitungen für den Bootstransport getroffen. Die Solarpaneele sind abgedeckt und gesichert. Die zum umgeklappten Geräteträger gespannten Leinen dienen als Abweiser für tief hängende Äste und Zweige auf der Transportstrecke.

Cockpitpersenning
Wenn auf Kundenwunsch eine Cockpit­persenning beim Yachttransport montiert bleibt, sollten deren Ränder mit robustem Klebeband gesichert werden.